x

Liederbuch

Einen echten "Brinker Schützen" zeichnet nicht nur sein hervorragendes Adlerauge beim Zielschuß auf die Königswürde aus oder die Gabe, mit jedem ihm dargereichtem "Nahrungsmittel" - egal ob in fester oder flüssiger Form - fertig zu werden.

Nein, zu später Stunde überkommt ihn fast immer der unbändige Drang, auch möglichst viele Mitmenschen in seinem Umfeld an der ihm von Gott (mal mehr oder allerdings auch mal weniger) gegebenen Sangeskunst teilhaben zu lassen. Aus diesem Grunde haben wir hier für Euch eine kleine Übersicht über unser Liedgut bereit gestellt.

Das Lohner Lied

Aller deutschen Städte Krone, wenn auch weniger bekannt, ||: ist mein Heimatstädtchen Lohne, in dem Oldenburger Land. :||

Schöne Straßen und Paläste zieren zwar mein Lohne nicht, ||: doch es birgt in sich das Beste, was zu aller Herzen spricht. :||

Gute Menschen, treu und bieder, ohne Falsch und ohne Fehl, ||: das sind meine Schwester'n Brüder, sie sind meiner Freude Quell. :||

Darum sehn ich mich nach Lohne, meinem Heimatort zurück, ||: wenn ich dort dann wieder wohne, hab ich wieder all mein Glück. :||

Das Brinker Lied (Unser Kompanielied) Text: Heinz Münnich - Melodie: Albert Schraad

Nur eine Stadt im Münsterland, dafür ist Lohne wohl bekannt. Ein Schützenfest mit dem Königsthron, ist für den Brink eine alte Tradition! |: Und es freuen sich die Mädel und die Frauen dazu, wenn wir singen im Chor, wenn wir singen im Chor, ein Brinker bist Du. :|

Da gibt's kein Arm, da gibt's kein Reich, auf diesem Fest sind alle gleich. Da gibt's nur eins und dat make di, eine zünftige 12. Brinker Kompanie! |: Und es freuen sich die Mädel und die Frauen dazu, wenn wir singen im Chor, wenn wir singen im Chor, ein Brinker bist Du. :|

Gibt uns der Hauptmann einen Wink, marschieren stolz die Schützen vom Brink. Marschieren, das liegt uns Brinkern im Blut, mit dem Holzgewehr und der Feder am Hut! |: Und es freuen sich die Mädel und die Frauen dazu, wenn wir singen im Chor, wenn wir singen im Chor,  ein Brinker bist Du. :|

So laßt uns heute fröhlich sein, so ist es Brauch bei Bier und Wein.  So hielten's früher schon die Brinker Alten, so wollen wir es auch heute halten! ||: Und es freuen sich die Mädel und die Frauen dazu, wenn wir singen im Chor, wenn wir singen im Chor, ein Brinker bist Du. :||

Als wir zum Brinke zogen Text: Franz Wilke - Melodie: Als wir nach Frankreich zogen...

Als wir zum Brinke zogen, wir war'n der Burschen drei. ||: Ein Schütze und ein Jäger und ich der Fahnenträger, der 12ten Kompanie. :||

Sodann mit frohem Herzen, der Fahne folgten sie. ||: Am Brinke auf dem Plane, da flüsterte die Fahne: Jetzt gilt es oder nie. :||

Und als wir weiter zogen, wir war'n der Herzen zwei. ||: Ein junger Brinker Jäger und ich der Fahnenträger, der 12ten Kompanie. :||

Es zielt ein junger Brinker der 12ten Kompanie. ||: Er sieht den Adler schweben, wird er den Sieg erleben: Der Adler bricht entzwei. :||

Seht her, das ist der König, er hat sich's zugetraut. ||: Laß mich die Fahne heben, das Brinker Volk soll leben, jetzt und in aller Zeit. :||

Wenn Schützen maschieren (Das Lohner Schützenlied) Grüß dich Lohne, du Stadt, die wir lieben, heute findest du keine Ruh. |: Wenn wir Schützen durch Lohne maschieren, grüßen Freunde und winken uns zu. :|

Laßt uns fröhlich die Tage genießen, Alt und Jung schauen nicht auf die Zeit. |: Lohner Schützen sind stets guter Laune, und auch immer zum Helfen bereit. :|

Frohes Lachen und frohe Gesichter, blauer Himmel und Sonnenschein. |: Grüß dich Lohne, Stadt der 1000 Schützen. Wir sind Lohner und wollen es sein. :|